Apples MacOS 10.4 für Intel geleaked

Mit der Ankündigung, in Zukunft die eigene Hardwareplattform auf Intel-CPUs umzustellen, hat Apple vor einigen Tagen die Fachwelt und auch Joe User sehr überrascht. Noch überraschter waren die Zuschauer, als Steve Jobs auf der Macworld einen lauffähigen Intel-Mac incl. Betriebssystem und Applikationen vorführte. Er erklärte, daß MacOS X angeblich schon von Anfang an ein geheimes Doppelleben geführt hat und stets parallel auch auf Intel-Hardware portiert wurde. Gleichzeitig unterstrich er, daß Apple keinesfalls plant, MacOS auf jeden beliebigen PC lauffähig zu machen, auch wenn dies technisch sicher kein Problem wäre.

Da kommt das Demosystem von der Macworld ins Spiel. Bei dem gezeigten Entwicklersystem handelt es sich um gewöhnliche PC-Hardware. Für viele war es also quasi nur eine Frage der Zeit, bis die dort gezeigte Betriebssystemversion über dunkle Kanäle an die Öffentlichkeit gelangt. Genau dieses ist nun scheinbar passiert.

Jeder kann so auf seinem PC mit einer Vorabversion ausprobieren, wie sich MacOS anfühlt und schon mal darüber nachdenken, ob ein Umstieg in Frage kommt. Es wird keine Updates und auch keinen Support geben, die Haltbarkeit der geleakten Version ist daher eher begrenzt. Für potentielle Kunden stellt es aber eine willkommene Gelegenheit dar, einmal über den Tellerrand hinauszuschauen. Nun darf man sich fragen, wie so etwas passieren konnte. Ist Apple wirklich so blöd? Oder war es einfach ein genialer Marketingschachzug? Das weiß wohl nur Steve Jobs.

2 thoughts on “Apples MacOS 10.4 für Intel geleaked

  1. Felix

    the only copy of osx to be found so far is a hoax.. it does boot.. to display goatse! Not a nice way to start the day!

  2. Jochen Post author

    Well, I haven’t tried the leaked version (I didn’t even look for it). Time will tell whether Jeff’s post is really true or if it’s just been a nice hoax 😉

    Thanks for your comment, by the way. You’re the first foreign visitor here 🙂

Comments are closed.