Online-Bookmarkverwaltung: Furl

Je größer die Zahl unterschiedlicher Browser und Rechner wird, die man einsetzt, desto problematischer wird die Pflege der Bookmarks. Warum also nicht einfach einen der diversen Onlineservices nutzen?

del.icio.us ist einer der bekannten Vertreter, allerdings verzichtet man dort komplett auf Kategorien. Alle Links werden einfach mit frei wählbaren Tags versehen, wobei eine find-as-you-type Suche die Eingabe unterstützt. Eigentlich eine schöne Geschichte, aber mich stören dabei zwei Dinge:

  • Alle Bookmarks sind öffentlich. Das ist sicher nicht jedermans Sache, ein klein wenig Privatspäre sollte schon möglich sein
  • Man wird beim taggen nicht genügend unterstützt, dadurch wird die Suche nach thematisch ähnlichen Links schwierig. Beispiel: Ob ich ein Forum jetzt mit den Stichworten forum, foren, community, board oder boards tagge, macht bei der Suche leider einen entscheidenden Unterschied.

Furl verfolgt einen ähnlichen, aber dennoch etwas anderen Ansatz. Dort gibt es eine Mischung aus (frei definierbaren) Kategorien und beliebigen Tags, wobei ein Link auch mehreren Kategorien angehören kann. Die Linksammlung ist öffentlich zugänglich, allerdings kann man ganze Kategorien oder auch nur einzelne Links als privat markieren. Das meiner Meinung nach beste Feature ist aber die Archiv-Funktion: Furl legt von jedem Bookmark eine private Kopie der Webseite an, die nur dem jeweiligen Benutzer zugänglich ist. Sehr praktisch, wenn eine Webseite nicht mehr verfügbar ist! Der Inhalt wird dabei indiziert und über die Suche verfügbar gemacht. Insgesamt macht dieser Service einen guten Eindruck, ich denke dabei bleibe ich erst mal 🙂

One thought on “Online-Bookmarkverwaltung: Furl

  1. ralph

    yo, macht n guten eindruck. das mit kategorien und tags ist klasse. vor allem aber die eigene kopie im archiv. was ich ein nettes feature fand war, dass man auswählen konnte, ob er den inhalt der gespeicherten seite aktualisieren soll.

Comments are closed.