Welcome back – WordPress hat mich wieder

Tumblr, es war schön bei dir. Aber du bist wirklich ziemlich unzuverlässig. Die Erreichbarkeit läßt zu wünschen übrig, Paketverluste und temporäre Nicht-Verfügbarkeit nerven einfach. Ja, es kostet nichts – aber dennoch sollte der Dienst mehr als nichts taugen. Eine nette Oberfläche allein genügt (mir) nicht.

Also hab‘ ich die aktuelle WordPress-Version installiert, die Inhalte aus meiner alten Installation migriert und auch die ganzen Inhalte von Tumblr hier rübergeholt. Alle alten Links sollten weiterhin funktionieren, entsprechende Umleitungen habe ich manuell eingerichtet.

Hier habe ich direkten Einfluss auf die Verfügbarkeit. Und, was mir noch ein Stück weit wichtiger erscheint: Die Inhalte liegen auf meinem Server, ich kann damit tun und lassen was ich will und bin nicht auf den guten Willen Dritter angewiesen. Gleiches gilt für die Kommentarfunktion, auch diese liegen nun wieder direkt bei mir und nicht bei (noch einem anderen) Dritten.

2 thoughts on “Welcome back – WordPress hat mich wieder

Comments are closed.